Udo

Bielefeld ist bunt und vielfältig. An vielen Stellen wird das gelebt. Und wo es noch nicht oder nicht mehr gelebt wird ist es die Aufgabe, das glaubhaft zu machen.

Ruben

Wir sollten öfter andere Wege gehen, die Augen vor Unrecht und Elend nicht verschließen, überlegen, welche Mittel uns gegeben sind und, wie diese anderen helfen könnten.

Eva-Maria

Sicher müssen alle VerkehrsteilnehmerInnen mehr Rücksicht aufeinander nehmen. Wir brauchen breitere Radwege, aber auch rücksichtsvollere RadfahrerInnen.

Alle Interviews und Texte sind auch als Audio-Version verfügbar.

Wo bist Du

ungleichgültig?

Ungleichgültige erzählen

>>Plattform

Essay: Über Nachbarschaft

Essay: Über Nachbarschaft

Essay: Über Ungleichgültigkeit

Essay: Über Ungleichgültigkeit

Podcast: Nachgefragt 1

Podcast: Nachgefragt 1

Podcast: Nachgefragt 2

Podcast: Nachgefragt 2

Podcast: Nachgefragt 3

Podcast: Nachgefragt 3

Podcast: Nachgefragt 4

Podcast: Nachgefragt 4

„Was bedeutet

Ungleich-

gültigkeit

für uns?“

>>Über das Projekt

Danke an alle Mitwirkenden!

Wir freuen uns über die große Resonanz und Bereitschaft, an unserem Projekt teilzunehmen. Wir danken allen, die sich Zeit und Muße genommen haben, uns ihr Ungleichgültig-Sein zu zeigen, sowohl den Befragten als auch denen, die sich im Rahmen dieses Projektes unermüdlich engagiert haben.

Wo bist Du ungleichgültig? Schreib uns!

E-Mail an: kontakt@ungleichgueltig-bielefeld.de

Du möchtest uns kontaktieren oder einen Beitrag einsenden?

Gern!

E-Mail Facebook Instagram Twitter